Leader+
Logo Chiemgauer Seenplatte

 

Franz Angerer installierte seine Arbeit im Juli 2005 in der Gemeinde Bad Endorf.

 

Franz Angerer, geboren 1953 in Hammer bei Inzell, lebt und arbeitet seit jeher in der Region südlich des Chiemsees. Hier aufgewachsen, eingebettet in die oberbayerische Kultur und Mentalität, hat er sich kontinuierlich seiner Begabung und Berufung gewidmet. Seit 1980 investiert er sich mit seiner Lust an der Natur, der innigen Verbindung zu den verwendeten Materialien und der Wut gegen die Beschränkungen regionaler Verbundenheit, in seine bildnerische Arbeit.

Ein wichtiger Vorgang seiner bildhauerischen Arbeit ist es, das verwendete Holz auf den Kopf zu stellen. Das Material zu drehen und von der entgegengesetzten Seite aus zu betrachten und zu bearbeiten, ist auch Synonym seiner Haltung innerhalb seines Lebens- und Schaffensraumes.

Franz Angerer, der sich seit mehr als zwanzig Jahren mit dem Dialog Kunst und Naturraum auseinandersetzt, schafft im Kurpark Bad Endorf, zwischen Chiemgautherme und einer Kapelle, mit seiner Installation „Erneuerung – Ausdehnung – Veränderung“ einen Ort des Vergehens und Werdens.

 

Andreas Pytlik