Leader+
Logo Chiemgauer Seenplatte

Konzept  „Baumtrog“

von Roland Mayer

 

Blumenkästen an den Fenstern der Wohnhäuser sind vor allem in oberbayerischen  ländlichen Gegenden ein beliebter Ausdruck zur Verschönerung und Gestaltung des heimischen Lebensraums. Während in früheren Jahren die Landwirtschaft die Lebensgrundlage für die meisten Bewohner bildete, bieten jetzt angesiedelte Gewerbe- und Industriebetriebe die nötige Einkommenssicherung. Mit der Ausweisung und Bebauung von Gewerbegebieten im ländlichen Raum haben sich vielfach auch die gewachsenen dörflichen Strukturen verändert, um auch für zukünftige Generationen die Lebensgrundlagen zu sichern. Mit meinem Kunstwerk „Baumtrog“ will ich auf dem Erdwall, der das Gewerbegebiet in Eggstätt zur Bundesstrasse abgrenzt, ein künstlerisches Zeichen setzen und eine überraschende Irritation beim Betrachter auslösen. Da die großen Werkhallen der Firma Fossil die Form eines massiven Kubus in der Landschaft bilden, will ich auch das Kunstwerk in Form eines überdimensionalen kubistischen Blumentrogs in den Erdwall setzen. Der Trog wird quer zur Dammrichtung montiert, die Enden stehen über den Damm hinaus, abschließend wird der Trog mit Bäumen bepflanzt. Das Kunstwerk reflektiert den dörflichen Blumenschmuck, es soll aber auch den Betrachter zum Nachdenken anregen, wie wir Menschen in Jahrmillionen gewachsene natürliche Abläufe eingreifen, ohne die Folgen unseres Handelns absehen zu können.